0201/36036960
Huyssenallee 95
45128 Essen
Öffnungszeiten : Mo-Fr: 10-19 Sa: 10-16

Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Das 29er Fully punktet mit seinem großen Laufraddurchmesser von 29 Zoll. Das sind 622 mm, also deutlich mehr als bei den alten Standards von 26 und 27,5 Zoll. Dies bringt eine ganze Reihe von...
mehr erfahren »
Fenster schließen
Flow fühlen mit dem 29er Fully

Das 29er Fully punktet mit seinem großen Laufraddurchmesser von 29 Zoll. Das sind 622 mm, also deutlich mehr als bei den alten Standards von 26 und 27,5 Zoll. Dies bringt eine ganze Reihe von Vorzügen.

Warum ein 29er Fully?

Durch den größeren Reifendurchmesser des 29er Fully verbessert sich das Überrollverhalten bei Hindernissen wie Wurzeln oder Löchern enorm. Auch Traktion und Grip sind deutlich besser als bei Mountainbikes mit kleinerem Reifendurchmesser, da beim 29er Fully die Auflagefläche des Reifens größer ist. Dies führt zu einem geringeren Rollwiderstand und somit zu höheren Geschwindigkeiten. Logische Folge: Jede Menge Fahrspaß, beste Fahreigenschaften, gepaart mit hoher Fahrsicherheit – das sind schlagende Argumente für ein 29er Fully. Noch besser: Das 29er Fully spielt seine Stärken nicht nur bergab aus, sie kommen bergauf ganz genau so zum Tragen.

Was macht das 29er Fully aus?

Natürlich springt der große Reifendurchmesser sofort ins Auge. Dies führt dazu, dass das Verhältnis zwischen Rahmen und Rädern ein deutlich anderes ist als bei Mountainbikes mit kleinerem Laufraddurchmesser. Dies fällt besonders bei kleinen Bikes sofort auf, hier erscheinen die Räder beinahe größer als das ganze Mountainbike. Aber keine Sorge, natürlich ist bei jedem 29er Fully der Rahmen exakt an die Geometrie der Laufräder angepasst. Folgende Punkte machen sich bei den Fahreigenschaften besonders angenehm bemerkbar: Bei einem 29er Fully hat die Gabel mehr Platz zwischen Achse und Gabelbrücke. Der Hinterbau ist leicht verlängert, damit das Laufrad genug Platz hat. Von Beginn der Konstruktion an wurden die Geometrien komplett an die Laufräder angepasst.

Bei Cross Country und Marathon ist das 29er Fully mittlerweile Standard, da es hier seine Vorzüge am effektivsten ausspielt. Auch Hardtails haben in diesem Einsatzbereich meist 29er Laufräder. Sogar unter den Enduros finden sich 29er. Bei Cross Country und Marathon ist das 29er Fully für Profis genau so erste Wahl wie für interessierte Einsteiger. Für alle dazwischen natürlich auch!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!