0201 - 360 369 60
Huyssenallee 95 45128 Essen
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10:00 - 18:00 Uhr & Sa: 10:00 - 16:00 Uhr
Möchten Sie uns im Ladengeschäft besuchen oder sich von uns beraten lassen? Dann finden Sie hier alle Informationen über den Umgang mit COVID 19 im Fahrradladen Essen.

Das Herren Trekkingrad: Komfortabel bis sportlich

Lange Strecken, gerader Rücken, komplett verkehrssicher und trotzdem schnell und leicht genug, um am Abend ziemlich viele Kilometer auf dem Tacho zu haben? Das Herren Trekkingrad macht es möglich. Egal ob Sie nur eben zum Bäcker um die Ecke rollen, einen Ausflug planen oder eine längere Tour fahren wollen, mit den Allroundern unter den Fahrrädern ist so gut wie alles machbar. Auf Teer so wie so, aber auch auf befestigten Pisten oder auf Waldwegen ist das Herren Trekkingrad in seinem Element. Im Alltag spielen die Multitalente eine große Rolle: Der Verkehr in den Städten wird immer dichter, gleichzeitig wird die Infrastruktur für Radfahrer immer besser. Was liegt da näher, als Körper, Seele und Gelbeutel gleichzeitig etwas Gutes zu tun und regelmäßig mit dem Herren Trekkingrad zur Arbeit zu fahren?

Was kann ein Herren Trekkingrad?

Ein Herren Trekkingrad kann im Prinzip fast alles. Anders formuliert: Wenn man einmal von Fahrten auf wirklich rauem Terrain absieht, bringt uns ein robustes Herren Trekkingrad überall hin. Die Sitzposition ist deutlich komfortabler als bei Rennrad oder Mountainbike, und die Alltagtauglichkeit ist ohne Zweifel höher als bei den sportlichen Rädern. Ein Herren Trekkingrad besitzt eine StVZO Ausstattung und ist somit offiziell für den Straßenverkehr zugelassen.


Im Einzelnen verlangt die StVZO beim Herren Trekkingrad:

  1. Zwei voneinander unabhängige Bremsen
  2. Klingel
  3. Einen Vorderscheinwerfer und ein Rücklicht mit Reflektor
  4. Zwei Reflektoren: Einen weißen vorne und einen roten hinten Reflektoren
  5. Reflektoren an den Speichen oder einen durchgehenden Reflektionsstreifen auf den Mänteln
  6. Rutschfeste Pedalen 


Nabenschaltung oder Kettenschaltung am Herren Trekkingrad?

Ob Sie bei Ihrem zukünftigen Herren Trekkingrad eine Nabenschaltung oder eine Kettenschaltung bevorzugen, liegt ganz in Ihrem Ermessen. Beides hat Vor- und Nachteile und ist nicht zuletzt Geschmacksache.

Stahl- oder Alurahmen?

Auch diesen Punkt entscheiden Sie am besten selbst! Alurahmen am Herren Trekkingrad sind generell ein wenig leichter, was den Transport erleichtert und im Sattel etwas höhere Geschwindigkeiten ermöglicht. Stahlrahmen sind zwar ein wenig schwerer, aber dafür bieten sie mehr Komfort bei der Fahrt, da das Fahrrad stabiler ist und Sie es leichter kontrollieren können. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle: Generell ist ein Herren Trekkingrad mit Alurahmen eher teurer als eines mit Stahlrahmen.

Gefedert oder nicht?

Sie können zwischen einer Federgabel oder einer starren Gabel wählen. Auch hier kommt es darauf an, wo Sie mit Ihrem Herren Trekkingrad fahren wollen. Wenn Sie bevorzugt auf flachen Straßen unterwegs sind und keine großen Unebenheiten auf Ihrem Weg liegen, bietet sich eine starre Gabel an, da diese deutlich günstiger ist als eine hochwertige Federgabel. Eine Federgabel erhöht den Fahrkomfort auf unebenem Terrain spürbar. Mit ihr brauchen Sie sich keine Gedanken um die Beschaffenheit des Bodens zu machen, denn eine korrekt eingestellte Federung balanciert alle Unebenheiten mühelos aus.

Einfach das richtige Fahrrad für jeden Anlass

Wenn Sie sich für ein Herren Trekkingrad entscheiden, machen Sie nichts falsch. Die komfortable Sitzposition, der sportliche Sitz und das geringe Gewicht gestalten auch lange Strecken komfortabel. Vollkommen gleich, ob Sie in der Stadt fahren oder eher ländlich unterwegs sind, ein Herren Trekkingrad ist ein treuer und zuverlässiger Begleiter.

Lange Strecken, gerader Rücken, komplett verkehrssicher und trotzdem schnell und leicht genug, um am Abend ziemlich viele Kilometer auf dem Tacho zu haben? Das Herren Trekkingrad macht es möglich....
mehr erfahren »
Fenster schließen
Das Herren Trekkingrad: Komfortabel bis sportlich

Lange Strecken, gerader Rücken, komplett verkehrssicher und trotzdem schnell und leicht genug, um am Abend ziemlich viele Kilometer auf dem Tacho zu haben? Das Herren Trekkingrad macht es möglich. Egal ob Sie nur eben zum Bäcker um die Ecke rollen, einen Ausflug planen oder eine längere Tour fahren wollen, mit den Allroundern unter den Fahrrädern ist so gut wie alles machbar. Auf Teer so wie so, aber auch auf befestigten Pisten oder auf Waldwegen ist das Herren Trekkingrad in seinem Element. Im Alltag spielen die Multitalente eine große Rolle: Der Verkehr in den Städten wird immer dichter, gleichzeitig wird die Infrastruktur für Radfahrer immer besser. Was liegt da näher, als Körper, Seele und Gelbeutel gleichzeitig etwas Gutes zu tun und regelmäßig mit dem Herren Trekkingrad zur Arbeit zu fahren?

Was kann ein Herren Trekkingrad?

Ein Herren Trekkingrad kann im Prinzip fast alles. Anders formuliert: Wenn man einmal von Fahrten auf wirklich rauem Terrain absieht, bringt uns ein robustes Herren Trekkingrad überall hin. Die Sitzposition ist deutlich komfortabler als bei Rennrad oder Mountainbike, und die Alltagtauglichkeit ist ohne Zweifel höher als bei den sportlichen Rädern. Ein Herren Trekkingrad besitzt eine StVZO Ausstattung und ist somit offiziell für den Straßenverkehr zugelassen.


Im Einzelnen verlangt die StVZO beim Herren Trekkingrad:

  1. Zwei voneinander unabhängige Bremsen
  2. Klingel
  3. Einen Vorderscheinwerfer und ein Rücklicht mit Reflektor
  4. Zwei Reflektoren: Einen weißen vorne und einen roten hinten Reflektoren
  5. Reflektoren an den Speichen oder einen durchgehenden Reflektionsstreifen auf den Mänteln
  6. Rutschfeste Pedalen 


Nabenschaltung oder Kettenschaltung am Herren Trekkingrad?

Ob Sie bei Ihrem zukünftigen Herren Trekkingrad eine Nabenschaltung oder eine Kettenschaltung bevorzugen, liegt ganz in Ihrem Ermessen. Beides hat Vor- und Nachteile und ist nicht zuletzt Geschmacksache.

Stahl- oder Alurahmen?

Auch diesen Punkt entscheiden Sie am besten selbst! Alurahmen am Herren Trekkingrad sind generell ein wenig leichter, was den Transport erleichtert und im Sattel etwas höhere Geschwindigkeiten ermöglicht. Stahlrahmen sind zwar ein wenig schwerer, aber dafür bieten sie mehr Komfort bei der Fahrt, da das Fahrrad stabiler ist und Sie es leichter kontrollieren können. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle: Generell ist ein Herren Trekkingrad mit Alurahmen eher teurer als eines mit Stahlrahmen.

Gefedert oder nicht?

Sie können zwischen einer Federgabel oder einer starren Gabel wählen. Auch hier kommt es darauf an, wo Sie mit Ihrem Herren Trekkingrad fahren wollen. Wenn Sie bevorzugt auf flachen Straßen unterwegs sind und keine großen Unebenheiten auf Ihrem Weg liegen, bietet sich eine starre Gabel an, da diese deutlich günstiger ist als eine hochwertige Federgabel. Eine Federgabel erhöht den Fahrkomfort auf unebenem Terrain spürbar. Mit ihr brauchen Sie sich keine Gedanken um die Beschaffenheit des Bodens zu machen, denn eine korrekt eingestellte Federung balanciert alle Unebenheiten mühelos aus.

Einfach das richtige Fahrrad für jeden Anlass

Wenn Sie sich für ein Herren Trekkingrad entscheiden, machen Sie nichts falsch. Die komfortable Sitzposition, der sportliche Sitz und das geringe Gewicht gestalten auch lange Strecken komfortabel. Vollkommen gleich, ob Sie in der Stadt fahren oder eher ländlich unterwegs sind, ein Herren Trekkingrad ist ein treuer und zuverlässiger Begleiter.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
RALEIGH Rushhour LTD, Trapez
RALEIGH RALEIGH Rushhour LTD, Trapez
  • Schaltung: Shimano 24-Gang
  • Bremse: Alhonga HT474 disc
  • Gabel: Suntour NEX
789,- €*
RALEIGH Rushhour LTD, Herren
RALEIGH RALEIGH Rushhour LTD, Herren
  • Schaltung: Shimano 24-Gang
  • Bremse: Alhonga HT474 disc
  • Gabel: Suntour NEX
789,- €*
SCOTT Sub Sport 20, Trapez
SCOTT SCOTT Sub Sport 20, Trapez
  • Schaltung: Shimano XT 30-Gang
  • Bremse: Shimano M200 disc
  • Gabel: Suntour NEX-HLO-DS
1.199,- €*
KALKHOFF Endeavour 30, Trapez
KALKHOFF KALKHOFF Endeavour 30, Trapez
  • Schaltung: Shimano Deore, 30-Gang
  • Bremse: Shimano MT200 disc
  • Gabel: SR Suntour NEX
1.149,- €*
KALKHOFF Endeavour 8, Trapez
KALKHOFF KALKHOFF Endeavour 8, Trapez
  • Schaltung: Shimano 8-Gang
  • Bremse: Shimano MT200 disc
  • Gabel: SR Suntour NEX
1.299,- €*
KALKHOFF Endeavour 8, Herren
KALKHOFF KALKHOFF Endeavour 8, Herren
  • Schaltung: Shimano 8-Gang
  • Bremse: Shimano MT200 disc
  • Gabel: SR Suntour NEX
1.299,- €*
KALKHOFF Endeavour 30, Herren
KALKHOFF KALKHOFF Endeavour 30, Herren
  • Schaltung: Shimano Deore, 30-Gang
  • Bremse: Shimano MT200 disc
  • Gabel: SR Suntour NEX
1.149,- €*

Kennen Sie diese Taschenmesser, die wirklich mit allen erdenklichen Funktionen ausgestattet sind, von Lupe bis zum Korkenzieher? Ein gutes Trekkingrad stellt das Äquivalent unter den Fahrrädern dar. Wenn Sie ein Rennrad mit einem Mountainbike kreuzen würden, käme ein Trekking Bike heraus. Dabei ist es alles andere als durchschnittlich, viel mehr überdurchschnittlich talentiert. Denn egal, ob Sie es in der Stadt für den Weg zur Arbeit einsetzen, damit eine Abenteuerreise über mehrere Kontinente erleben wollen oder am Wochenende ausgiebige Touren über Stock und Stein fahren möchten – das Trekking Bike ist Ihr treuer Begleiter und macht alle (un)alltäglichen Aufgaben solide mit. Vor allem in der modernen Variante als Trekking E-Bike. Denn mit der elektronischen Unterstützung gewinnen Sie zusätzlich an Reichweite. So erreichen Sie sicher jedes Ziel.

Zahlreiche Optionen - welches Trekking E-Bike kaufen?

Es gibt Trekkingräder für nahezu jeden Geldbeutel und mit den unterschiedlichsten Stufen der Ausstattung. Welches Trekking E-Bike kaufen oder doch eines ohne Akku und Motor wählen – das ist eine gar nicht so leicht zu beantwortende Frage. In allererster Linie kommt es natürlich darauf an, worauf Sie Wert bei Ihrem Fahrrad legen, welche Strecken Sie fahren möchten und auf welchem Untergrund. Denn es gibt Modelle, die mit breiten Reifen und reichlich Profil locker jeden Bodenbelag auch im Gelände meistern. Dann gibt es Varianten, die Ihnen mit eher schmalen Reifen auf festen Wegen und Asphalt helfen, über einen längeren Zeitraum höhere Geschwindigkeiten zu halten.

In die ähnliche Richtung wiegt der Faktor Gewicht. Einige Räder sind für extralange Touren und sogar Reisen konzipiert und darauf ausgelegt, dass Sie Gepäck, wie zum Beispiel ein Zelt, auf dem Rad transportieren. Diese robusten Varianten bringen von Haus aus ein paar mehr Kilogramm auf die Waage, während Sie mit besonders leichten Vertretern easy durch die City flitzen. Mit Hilfe eines kraftvollen Motors sind Sie selbstverständlich noch flotter unterwegs oder merken ihr Gepäck auf der Tour etwas weniger – sehr praktisch.

Trekkingrad Herren – volle Kraft voraus!

Wenn Sie es mit Ihren Rennrad-Freunden auf manchen Streckenabschnitten im Sprint aufnehmen möchten oder auch mehrere Wochen auf dem Stück auf Ihrem Fahrrad die Landschaft erkunden wollen – das Trekkingrad Herren ist immer die richtige Wahl. Die multifunktionellen Räder sind wirklich für jedes Abenteuer geeignet, ob Großstadt oder Waldweg. Das liegt unter anderem an der hervorragenden Kraftübertragung, mit der sich jeder Tritt in die Pedale in einigen zurückgelegten Metern äußert. Dazu sind die meisten Räder dieser Kategorie so gebaut, dass Sie direkt alles an Bord haben: eine Lichtanlage, mit der Sie auch im Dunkeln jedes Gebiet erkunden, einen stabilen Gepäckträger und viele weitere Features, die jede Tour zum Vergnügen machen.

Trekkingrad Damen – auf den Sattel, fertig, los!

Für das Trekkingrad Damen gilt, wenn Sie überhaupt unterscheiden möchten, das Gleiche wie beim Trekkingrad Herren. Die Verkaufszahlen zeigen jedoch, dass vor allem Frauen einen tieferen Einstieg bevorzugen. Dieser steht Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Vor allem der Trapezrahmen ist hier eine beliebte Variante, die es erlaubt, sofort dynamisch durchzustarten, ohne zuvor das Bein über den Sattel schwingen zu müssen.

Was passt besser - Trekkingrad oder Mountainbike? 

Jetzt stehen Sie vor der Frage: „Welches Trekking E-Bike kaufen?“ oder vielleicht doch lieber ein Mountainbike zulegen? Auch hier entscheidet, wo und wie Sie am häufigsten unterwegs sind. Wenn Sie an jedem Wochenende Gipfel erklimmen, um dann unberührte Wege hinunterzujagen, sollten Sie bei der Wahl Trekkingrad oder Mountainbike zu Zweitem tendieren. Falls Sie nur gelegentlich up- und downhill fahren, geht unsere Empfehlung klar zum Alleskönner Trekkingrad.