0201/36036960
Huyssenallee 95
45128 Essen
Öffnungszeiten : Mo-Fr: 10-19 Sa: 10-16

Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Endurancebike liegt voll im Trend. Genau wie Gravelbike und Cyclocrosser. Wir werfen einen Blick auf die kleinen, aber feinen Unterschiede und erklären, was das Endurancebike auszeichnet....
mehr erfahren »
Fenster schließen
Endurancebike: die neue Rennrad-Komfortklasse

Das Endurancebike liegt voll im Trend. Genau wie Gravelbike und Cyclocrosser. Wir werfen einen Blick auf die kleinen, aber feinen Unterschiede und erklären, was das Endurancebike auszeichnet.

Viel Fahrspaß und ein gesunder Rücken mit dem Endurancebike

Das Endurancebike punktet mit hohem Komfort. Es ist schon kurze Zeit nach seiner Erfindung bestens etabliert und hat vor allem bei Fahrern ab etwa 35 Jahren einen sehr großen Marktanteil erobert. Gleichzeitig ist auch die Nachfrage nach Gravelbikes und Cyclocrossern stabil geblieben. Es hat seine guten Gründe, dass sich sowohl Neueinsteiger als auch passionierte Fahrer immer mehr für diese alternativen Bikegattungen entscheiden und nicht mehr für das klassische Straßenrennrad. Zum einen fährt sich das Endurancebike auf schlechten Straßen sehr viel komfortabler, doch noch wichtiger ist seine große Variabilität.

Mit dem Endurancebike im Alltag und im Rennen

Das Endurancebike ist in erster Linie für die Teilnehmer der stärker denn je boomenden Jedermann-Rennen gedacht. Natürlich sind befestigte Wege das natürliche Revier für das Endurancebike. Aber auch auf rumpeligen Schotterpassagen kommen Sie besser zurecht als mit dem Straßenrennrad. Wichtiger noch: Das Endurancebike eignet sich auch hervorragend für das tägliche Training, ohne dass Sie Ihre Bandscheiben vor allzu große Herausforderungen stellen.

Das Endurancebike zeichnet sich aus durch eine komfortablere Rahmengeometrie mit etwas aufrechterer Sitzhaltung, weniger Aerodynamik-Kompromisse, bessere Kompatibilität für etwas breitere Reifen mit griffigem Profil und inzwischen immer öfter auch durch Scheibenbremsen aus. Dies vermittelt dem Fahrer ein schönes und vor allem schmerzfreies Fahrerlebnis auch auf wirklich langen Strecken, auf denen die Spitzengeschwindigkeit im Sprint keine allzu wichtige Rolle spielt. Die wesentlich tiefere und gestrecktere Haltung bei klassischen Rennrädern ist gerade für Fahrer mit Nacken- und Rückenproblemen ausgesprochen heikel. Sie wird durch die aufrechtere Haltung entschärft. Wer also die Hände ohnehin meistens am Oberlenker hat, wird sich im Sattel eines Endurancebike mit Sicherheit ausgesprochen wohl fühlen. Da ein Fahrrad bekanntlich mehr sagt als tausend Worte: Fahren Sie Ihr neues Endurancebike bei uns einfach Probe – wir beraten Sie gerne, persönlich und individuell!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sale
SCOTT Speedster SE, 56 + 61 cm
SCOTT SCOTT Speedster SE, 56 + 61 cm
  • Rahmen: Aluminium
  • Schaltung: Ultegra, 11-fach
  • Bremse: Ultegra
1.499,- €*
1.250,- €*
Sale
SCOTT Contessa Speedster 25, 48 cm
SCOTT SCOTT Contessa Speedster 25, 48 cm
  • Rahmen: Aluminium
  • Schaltung: Shimano Tiagra, 10-fach
  • Bremsen: Tektro
999,- €*
749,- €*
Sale
SCOTT Contessa Speedster 15, 55 cm
SCOTT SCOTT Contessa Speedster 15, 55 cm
  • Rahmen: Aluminium
  • Schaltung: Shimano 105, 11-fach
  • Bremsen: Tektro
1.099,- €*
879,- €*
Sale
GHOST Nivolet 2 LC, 54 cm
GHOST GHOST Nivolet 2 LC, 54 cm
  • Rahmen: Carbon
  • Schaltung: 105, 11-fach
  • Gabel: Carbon
1.499,- €*
1.199,- €*
Sale
GHOST Nivolet Tour 2, 49 cm
GHOST GHOST Nivolet Tour 2, 49 cm
  • Rahmen: Aluminium
  • Schaltung: Tiagra, 10-fach
  • Gabel: Composite Gear Race Carbon
849,- €*
699,- €*
Sale
FOCUS Paralane 105, 56 cm
FOCUS FOCUS Paralane 105, 56 cm
  • Rahmen: Carbon
  • Schaltung: Shimano 105
  • Bremse: Shimano 105 RS505
2.999,- €*
2.399,- €*

Endurance Rennrad: pfeilschnell komfortabel unterwegs

Ein Endurance Rennrad ist nicht nur ein Sportgerät, sondern auch ein Stück Lebensphilosophie: traumhaft schön, pfeilschnell und unverwechselbar und wesentlich bequemer als klassische Rennräder. Von einem klassischen Renner unterscheidet es sich in erster Linie durch die Übersetzung. Während ein klassisches Rennrad so übersetzt ist, das die optimale Trittfreuenz von 60-75 Umdrehungen der Kurbel pro Minute eher austrainierte Athleten im hügeligen Gelände zu schaffen ist, erfordert die Übersetzung beim Endurance Rennrad nicht so viel Training, um steile Anstiege souverän meistern zu können.

Verschiedene Geometrien und Bremsen am Endurance Rennrad

Grundsätzlich wird beim Endurance Rennrad und einem klassischen Rennrad zwischen zwei Geometrien unterschieden: Performance und Endurance. Wir empfehlen ein Endurance Rennrad mit Endurance Rahmen für den leidenschaftlichen, sportlich ambitionierten Touren Rennradfahrer. Für Amateur-Radsportler, Profis und alle, die es einmal werden wollen, ist ein Rennrad mit Performance Rahmengeometrie die erste Wahl. Auch wenn in letzter Zeit ein spürbarer Trend zum Endurance Rennrad mit Scheibenbremse zu beobachten ist, hat in dieser Kategorie die klassische Zangenbremse nach wie vor ihre Berechtigung. Sie sieht nicht nur ästhetisch schön aus, auch ihre Verzögerungswerte und ihre Bedienbarkeit sind nach wie vor erstklassig.

Am Endurance Rennrad ist Carbon das Maß aller Dinge

In der Preisklasse bis 1500 Euro empfehlen wir am Endurance Rennrad einen Alurahmen. Bei einer Preislage um 1500 Euro ist ein Carbonrahmen mit Carbongabel Standard. Jenseits der 1500 Euro bekommen Sie ein Endurance Rennrad mit sehr hochwertigen Carbonkomponenten, das oft mehr leisten kann als sein Fahrer. In dieser Kategorie bemühen wir uns, Direktanbietern wie Canyon die Stirn zu bieten und durch ausgezeichnete Produkte Sie als Kunden für den Fachhandel zu gewinnen.

Eine große Hilfe dabei: Für das Jahr 2018 haben etablierte Hersteller wie Focus den Direktanbietern den Kampf angesagt und bieten über den Fachhandel Rennräder an, die zum selben Preis exakt den gleichen Standard und ein ähnliches Design bieten wie das Konkurrenzmodell von Canyon. Der große Pluspunkt für den Fachhandel ist neben der Beratung der makellose, persönliche und schnelle Service auch nach dem Kauf. Wir reparieren und warten Ihr Endurance Rennrad direkt vor Ort, ohne lästiges Versenden. Sprechen Sie uns an, Sie werden unsere Arbeit lieben!

Endurance Rennrad: pfeilschnell komfortabel unterwegs Ein Endurance Rennrad ist nicht nur ein Sportgerät, sondern auch ein Stück Lebensphilosophie: traumhaft schön, pfeilschnell und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Endurance Rennrad: pfeilschnell komfortabel unterwegs

Ein Endurance Rennrad ist nicht nur ein Sportgerät, sondern auch ein Stück Lebensphilosophie: traumhaft schön, pfeilschnell und unverwechselbar und wesentlich bequemer als klassische Rennräder. Von einem klassischen Renner unterscheidet es sich in erster Linie durch die Übersetzung. Während ein klassisches Rennrad so übersetzt ist, das die optimale Trittfreuenz von 60-75 Umdrehungen der Kurbel pro Minute eher austrainierte Athleten im hügeligen Gelände zu schaffen ist, erfordert die Übersetzung beim Endurance Rennrad nicht so viel Training, um steile Anstiege souverän meistern zu können.

Verschiedene Geometrien und Bremsen am Endurance Rennrad

Grundsätzlich wird beim Endurance Rennrad und einem klassischen Rennrad zwischen zwei Geometrien unterschieden: Performance und Endurance. Wir empfehlen ein Endurance Rennrad mit Endurance Rahmen für den leidenschaftlichen, sportlich ambitionierten Touren Rennradfahrer. Für Amateur-Radsportler, Profis und alle, die es einmal werden wollen, ist ein Rennrad mit Performance Rahmengeometrie die erste Wahl. Auch wenn in letzter Zeit ein spürbarer Trend zum Endurance Rennrad mit Scheibenbremse zu beobachten ist, hat in dieser Kategorie die klassische Zangenbremse nach wie vor ihre Berechtigung. Sie sieht nicht nur ästhetisch schön aus, auch ihre Verzögerungswerte und ihre Bedienbarkeit sind nach wie vor erstklassig.

Am Endurance Rennrad ist Carbon das Maß aller Dinge

In der Preisklasse bis 1500 Euro empfehlen wir am Endurance Rennrad einen Alurahmen. Bei einer Preislage um 1500 Euro ist ein Carbonrahmen mit Carbongabel Standard. Jenseits der 1500 Euro bekommen Sie ein Endurance Rennrad mit sehr hochwertigen Carbonkomponenten, das oft mehr leisten kann als sein Fahrer. In dieser Kategorie bemühen wir uns, Direktanbietern wie Canyon die Stirn zu bieten und durch ausgezeichnete Produkte Sie als Kunden für den Fachhandel zu gewinnen.

Eine große Hilfe dabei: Für das Jahr 2018 haben etablierte Hersteller wie Focus den Direktanbietern den Kampf angesagt und bieten über den Fachhandel Rennräder an, die zum selben Preis exakt den gleichen Standard und ein ähnliches Design bieten wie das Konkurrenzmodell von Canyon. Der große Pluspunkt für den Fachhandel ist neben der Beratung der makellose, persönliche und schnelle Service auch nach dem Kauf. Wir reparieren und warten Ihr Endurance Rennrad direkt vor Ort, ohne lästiges Versenden. Sprechen Sie uns an, Sie werden unsere Arbeit lieben!